Unsere Philosophie: Tennis spielend lernen

Mit „Rock the Racket“ hat sich die Tennisschule Marswiese zum Ziel gesetzt, Tennis am neuesten Stand der Sportwissenschaft zu unterrichten. Kinder lernen nur mit Begeisterung – dieses Prinzip ist in unserem Ansatz tief verankert. Unsere Kids lernen Tennis mit großem Freiraum und entwickeln mit immer feineren Zielstellungen Schritt für Schritt ihre Selbstkorrekturkompetenz. Gezielte Bewegungsaufgaben werden kreativ und spielerisch gelöst und die Kinder somit in ihrer Autonomie gefördert. Der Lernfortschritt wird an vorher definierten Meilensteinen überprüft, diese fungieren als Motivationsanreize, die den Aufstieg ins nächste Level ermöglichen. Die Kurse könnt ihr online ….in den folgenden Altersklassen buchen:

5-6 Jahre
7-8 Jahre
9-10 Jahre
ab 11 Jahre

(rote Bälle (75% langsamer), kl. Platz (12x6m), Schläger 17“-23“)
(orange Bälle (50% langsamer), kl. Platz (12x6m), Schläger 17“-23“)
(orange Bälle (50% langsamer), normaler Platz, Schläger 25“-26“)
keine Beschränkung

Unsere Tennislehrer/innen haben alle eine tennisspezifische Ausbildung (staatlich geprüft, international, Landesverband).

Im Kindertennistraining werden die von der ITF (International Tennis Federation) in deren weltweiten PLAY&STAY-Kampagne vorgegebenen Bälle und Schläger verwendet.

Rock the Racket Picture

Level 1: „Rocker“ (Anfänger ab 5 Jahren)

Unsere Rocker haben einen noch sehr weiten Rahmen, in dem sie sich bewegen, ausprobieren und erfahren können. Sie verwenden das Racket noch sehr vielseitig und bekommen durch die vielen Ballkontakte ein Gefühl für das Werkzeug in ihrer Hand. Der Fokus dieses Levels liegt darauf möglichst viele unterschiedliche Bewegungserfahrungen zu machen, um das differenzielle Lernen zu fördern. Fehlerkorrekturen werden nur sehr sparsam gemacht – wir wollen die Kinder nicht demotivieren! Am Ende des Levels beherrschen die Kids bestimmte koordinative Bewegungsaufgaben und sind in der Lage, die Grundschläge regelmäßig in das Zielfeld zu treffen.

Level 2: „Gambler“ (leicht Fortgeschritten)

Unsere Gambler können ihre Rackets nun schon gezielter handlen. Dementsprechend wird auch der Rahmen in diesem Level bereits enger gesetzt. Das Tempo des Spiels wird gesteigert, die Druckbedingungen angepasst, das Spiel gewinnt langsam an Dynamik und Komplexität. Die Grundschläge werden technisch verfeinert und der Aufschlag wird in das Spiel miteinbezogen. Am Ende des Levels sind die Kids in der Lage präzisere Grundschläge konstant durchzuführen und Aufschläge regelmäßig in das Zielfeld zu treffen. Auch die technische Durchführung wird bei den Meilensteinen überprüft.

Level 3: „Player“ (Fortgeschritten)

Unsere Player gewinnen bei ihren Grundschlägen immer mehr an Sicherheit und sind nun in der Lage längere Ballwechsel miteinander zu spielen. Druckbedingungen und Tempo des Spiels werden weiter erhöht und die Kinder werden herausgefordert ihre technischen/koordinativen und konditionellen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Die Kids verfügen am Ende dieses Levels über ein großes Repertoire an unterschiedlichen Schlägen (Grundschläge, Slice, Volley, Smash, Service) welches sie in der Lage sind situationsgerecht anzuwenden.

Level 4: „Champions“ (am Sprung zur Meisterschaft)

Das letzte Level auf dem Weg zur Meisterschaft, hier holen sich die Kids den technisch/taktischen Feinschliff und reifen behutsam zu Meisterschaftsspielern heran. Wir legen hier den Fokus verstärkt auf ein angemessenes Verhalten im Wettkampf. Welche Routinen und Rituale können die Kids zwischen den Ballwechseln durchführen, was machen sie in den Pausen bei den Seitenwechseln, wie sieht eine adäquate Vorbereitung auf den Wettkampf aus, wie gehen die Kids respektvoll mit sich und ihren Gegnern in den Matches um.